+43 677/627 68 256
office@yoopini.at

Tipps zur Reifenwahl

Finde den „richtigen“ Reifen für DICH!

Welcher Reifen ist der „Richtige“? Eine Frage die ich sehr oft gestellt bekomme! Und ich möchte Dir hier kurz einen Überblick geben, der dir bei deiner Reifenwahl weiterhelfen soll!

Welcher Reifen der „richtige“ für Dich ist, hängt einerseits davon ab, was du gerne mit deinem Reifen machen möchtest und andererseits von deinem Können und deinem Körperbau.

Hoop-Newbies &
Hoopfitness

Du stehst am Anfang deiner Hula Hoop Reise und möchtest eher in die Hoopfitness – Richtung gehen?
Das heißt, vorwiegend am Bauch hoopen, das Bauchhooping mit verschiedenen Schritt- und Armkombinationen verbinden und/oder den Reifen als zusätzliches Gewicht oder Stütze bei Fitnessübungen verwenden magst empfehle ich dir folgende zwei Optionen:

Fitness – Star: Der Fitness-Star ist der Fitness-Reifen in meinem Shop. Je nach Größe und Klebung hat er zwischen 550g– und 780g. Durch sein etwas größeres Gewicht spürst du diesen Reifen etwas besser am Körper, was das Reagieren auf den Reifen erleichtert. Du brauchst aber auch stärkere Bauchmuskeln um ihn einerseits oben halten zu können andererseits auch um dem Druck des Reifens auch Bauch und Rücken entgegenzuwirken und den unteren Rücken und die inneren Organe zu schützen. Da dieser Reifen nicht schwerer ist als rund 800g ist er auch für längere am Bauch geeignet.

On-Body Allrounder: Der On-Body Allrounder ist etwas leichter als der Fitness Star und hat je nach Größe und Klebung um die 400g. Er kommt dadurch mit etwas weniger Druck am Körper an, wodurch du ich einerseits etwas weniger stark spürst und du auch nicht ganz so starke Bauchmuskeln brauchst, du diese aber dafür aktiver anspannen musst, um den Reifen oben halten zu können. Wenn du eher schlank gebaut bist, am Bauch oder Rücken epmfindlich bist oder du auch schon Hula Hoop Tricks lernen möchtest empfehle ich dir diesen Reifen auch für Hoopfitness. Zusätzlich kannst du mit diesem Reifen schon die ersten On- & Off-Body Tricks erlernen.

Zur Größe: Für alle Hoop-Newbies gilt als Richtlinie für den Durchmesser das Maß vom Boden bis zu Bauchnabel. Kleiner sollte der Reifen für den Anfang auf keinen Fall sein. Wenn du zwischen zwei Größen stehst, würde ich dir für den Anfang auch die größere Variante empfehlen. Wenn du dir sehr unsicher bist, etwas stärker gebaut bist, etwas mehr Bauch mitbringst oder bereits weißt, dass dir das Bauchhoopen schwer fällt, kannst du hier gerne auch größere Varianten wählen.

Grundsätzlich gilt: Je größer der Reifen, desto langsamer dreht er sich und desto mehr Zeit hast du um auf ihn zu reagieren und desto leichter fällt dir das Hoopen am Bauch.

Griptape: Beide Reifenarten sind zusätzlich zum Schmucktape auch mit Griptape beklebt, welches eine rauere Oberfläche hat und somit für sehr guten Halt am Körper sorgt.

Hoop-Newbies &
Hooptricks/Hoopdance

Du stehst am Anfang deines Hula Hoop Abenteuers und möchtest in die Welt der Hula Hoop Tricks eintauchen, kleine Combos aus Tricks kreieren und das Flowgefühl erleben? 

Dann empfehle ich dir das Beginners Package: Es beinhaltet einen On-Body Allrounder & einen Off-Body Hula Hoop:


On-Body Allounder: Der On-Body Allrounder ist der perfekte Partner zum Erlernen und Trainieren aller On-Body Tricks wie beispielsweise Bauchooping, Hip-Hooping und Schulterhooping. Auch für das Erlernen erster Transitionen/Übergänge von On-Body zu Off-Body Tricks ist er sehr gut geeignet. Er hat je nach Größe und Klebung um die 400g und kann daher auch für Hoopfitness verwendet werden.

Zur Größe für On-Body: Für alle Hoop-Newbies gilt als Richtlinie für den Durchmesser das Maß vom Boden bis zu Bauchnabel. Kleiner sollte der Reifen für den Anfang auf keinen Fall sein. Wenn du zwischen zwei Größen stehst, würde ich dir für den Anfang auch die größere Variante empfehlen. Wenn du dir sehr unsicher bist, etwas stärker gebaut bist, etwas mehr Bauch mitbringst oder bereits weißt, dass dir das Bauchhoopen schwer fällt, kannst du hier gerne auch größere Varianten wählen.

Grundsätzlich gilt: Je größer der Reifen, desto langsamer dreht er sich und desto mehr Zeit hast du um auf ihn zu reagieren und desto leichter fällt dir das Hoopen am Bauch.


Off-Body Hula Hoop: Der Off-Body Hula Hoop ist leichter und kleiner als der On-Body Allrounder und besteht aus einem weicheren Material. Er ist der perfekte Begleiter zum Erlenen von Off-Body Tricks (z.B: Handhooping). Durch das weiche Material ist er sehr flexibel und reagiert etwas langsamer, was dir mehr Zeit gibt um auf den ihn zu reagieren. Griptapes sorgen für besseren Halt und Griff.

Zur Größe für Off-Body: Bei den Off-Body Hula Hoops ist es ein wenig Geschmackssache, welche Reifengröße hier am besten zu einem passt und hängt auch ein wenig von deiner Körpergröße ab. Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass als Einstiegsgröße 85cm für die meisten AnfängerInnen eine sehr gute Wahl ist. Trotzdem kannst du abhängig von deiner Körpergröße auch eine andere Reifengröße wählen. Für Menschen bis ca. 160/165 reichen oft auch 80cm. Für Menschen über 165 auf jeden Fall eher 85cm für den Beginn und Menschen die 185/190 groß sind greifen auch gerne zu 90cm.

Falls du zu Beginn nur mit in einen Reifen investieren möchtest, würde ich dir den On-Body Allrounder empfehlen, da ein paar Off-Body Tricks auch mit diesem möglich sind. Einen schnelleren Lernerfolg hast du aber auf jeden Fall, wenn du beide Reifen zu Hause hast.

Fortgeschrittene
Hoopies

Du hast schon Erfahrung mit Hula Hoop Tricks und HoopDance?

Dann hast du die Wahl zwischen Polypro-Reifen, dem Transition-Hoop, und kleineren Größen.

Welcher Hula Hoop für dich in Frage kommt hängt wieder ein wenig davon ab woran du abarbeiten möchtest.

Poloypro 16mm: Der Polypro ermöglicht dir durch seine härtere Materialbeschaffenheit ein schnelleres Spiel und damit einen schnelleren Flow. Wenn du also einfach einen schnelleren Flow haben möchtest, vielleicht gerade an Breaks (Richtungswechseln) arbeitest ist der Polypro super für Dich geeignet. Außerdem sind die Polypros nur mit innen Griptape versehen. Die Glatte Außenfläche lässt beispielsweise Gosting Isolations flüssiger wirken und sie sind dadurch noch leichter, was auch ein schnelleres Spielen ermöglicht.

Transition-Hoop 19mm: Der Transition Hoop mit 19mm starkem HDPE Rohr und ist in den selben Größen verfügbar wie der Off-Body Hula Hoop. Diesen Hoop empfehle ich dir, wenn du bereits On- und Off-Body Tricks beherrscht, es dir aber schwer fällt Off- und On-Body Tricks miteinander zu verbinden. Oftmals ist es anfangs sehr schwierig, mit einem Off-Body Hula Hoop am Bauch zu hoopen und der On-Body Allrounder ist vielleicht für viele Off-Body Tricks die du schon kannst zu schwer oder zu groß. Dann ist der Transition Hoop der richtige Reifen für dich. Er ist gleich groß wie der Off-Body Hula Hoop, durch seine stärkeres Rohr aber eine Spur schwerer als der Off-Body Hula Hoop und auch eine Spur leichter als ein On-Body Allrounder in dieser Größe. Mit diesem Reifen wird dir das Verbinden von Off- und  On-Body leichter fallen!

ACHTUNG: Ich empfehle diesen Reifen NICHT für Hoop Newbies statt einem On-Body Allrounder und einem Off-Body Hula Hoop.

Kleinere Größen: Fortgeschrittene Hoopies steigen auch oft einfach auf kleinere Reifen um. Diese haben aufgrund ihrer geringeren  Größe auch weniger Gewicht und ermöglichen dadurch auch ein schnelleres Spiel.

Stöbere durch den Yoopini-Onlineshop und such dir deinen Hula Hoop Reifen aus!